Nimm dich selber wahr, und wo du dich findest, da lass dich.

Ich will neu leben – und bin es oft selbst, der mich hindert. Der erste Schritt heißt: Ich nehme mich selbst ernst. Ich finde meine Bedürfnisse, meine Verletzungen, meine Sehnsüchte und das, was mir gut tut.

 

Immer dort, wo ich das erkenne, lasse ich es los. In den frei gewordenen Raum in mir zieht Gott ein.

Quelle:

Largier, Nikolaus (Hrsg.): Meister Eckhart: Werke II. Frankfurt am Main 1993 (BdM, Bd. 21), S. 340.

Fragment