Mystik, Idealismus und Romantik

Eine Lichtung des deutschen Waldes – Mystik, Idealismus und Romantik

 

Workshop des Max-Weber-Kollegs vom 19. - 21. Mai 2016.

 

Die ‚Kongenialität‘ zwischen der Deutschen Mystik und dem Denken des Deutschen Idealismus und der Deutschen Romantik ist schon im 19. Jahrhundert erkannt worden. Das gilt insbesondere, wenn auch nicht nur, für Autoren wie Schelling, Hegel, Tieck, Fr. Schlegel, und Novalis, die die Schriften Meister Eckharts, Johannes Taulers und Jakob Böhmes – um nur einige prominente Beispiele zu nennen – gerne rezipiert haben. Es handelt sich dabei allerdings um eine ‚aktive Rezeption‘, welche das Aufgenommene in veränderter, aktualisierter Form tradiert und damit den genauen Nachweis des
Einflusses besonders schwer macht.

 

Näheres zum Workshop erfahren Sie im Faltblatt, das Sie hier herunterladen können.